Wir leben in einer Zeit des Übergangs, des Wandels

Alte Weltbilder haben größtenteils ausgedient, da sie oftmals zu begrenzt sind, um die neue Entwicklung noch zu erfassen – geschweige denn, eine wirkliche, nachhaltige und umfassende Lösung zu bieten.

So ist es für viele Menschen auch eine Zeit der Orientierungslosigkeit.

Seit ich über das gewohnte Denken bewusst hinausgehe, Fähigkeiten entwickle, ganzheitlich bzw „synthetisch“ und integrativ zu denken und „zu fühlen“, erkenne ich neue Lösungsmöglichkeiten.

Ich versuche also nicht nur intellektuell die Dinge zu erfassen, sondern leibhaftig. Also mit allen Sinnen, mit Körper und Geist im „Hier und Jetzt“ zu sein. Ja, zu müssen – denn ich kann nicht mehr anders. Ich habe für diesen Schritt evtl meinen „Unfall“ gebraucht. Ich habe mich nicht aufgegeben sondern es als Chance genutzt. Ich begreife es als Chance….

Dies ist offenbar der nächste Schritt der Evolution des Menschen und unsere einzige Rettung, wenn wir auf diesem Planeten überleben wollen. Ja mehr noch: Wenn wir wirklich leben und unser wahres Potenzial entfalten wollen.

 

Euer Günther