Überall Krisen, und niemanden scheint es offenbar zu interessieren.

Was mich daran fasziniert….

…. viele Menschen schauen scheinbar ins Aquarium und sehen die dortigen Wesen mit ihren Konflikten. Aber scheinbar schauen nur wenige hinaus aus dem Aquarium, denn die Menschen vor dem Aquarium betreffen diese Krisen.

…. so schaut mancher auf auf die österreichische Parteipolitik, während europaweit die Inflation galoppiert, die Landwirtschaft zusammenbricht, die Deindustrialisierung voranschreitet, die Firmen abwandern oder pleite gehen, die Neutralität Österreichs gefährdet ist, die NATO zum Krieg rüstet, man nach europäischen Kernwaffen ruft, die Presse nach Blut lechzt, sich Kriminalität und Hass sowohl online als auch offline ausbreiten, Assange immer noch im Gefängnis sitzt, Frankreich und Kanada die Meinungsfreiheit ganz offiziell abschaffen, manch demokratisches Land ganz offiziell die Zensur eingeführt hat, die digitale Totalüberwachung vor ihrer Vollendung steht, das Bargeld in Gefahr ist, Politiker aller Länder sich und ihren Lobbyisten fleißig die Taschen mit Steuergeldern füllen und kein Hahn nach den Geschädigten der Pharmapropaganda der letzten Jahre kräht, …

👉  Schaut wirklich kaum jemand aus dem Aquarium?

👉  Wie wollen wir so unsere Resilienz stärken, wenn wir nicht wahrnehmen, das wir es sind, auf die man im Aquarium schaut?

Resilienz