Epische Regenfälle, begleitet von Blitzen und heftigen Hagelstürmen, trafen die Stadt Al Ain , Dubai sowie weitere Teile der VAE am Morgen des 12. Februar 2024 und verursachten verheerende Hagelmengen mit massiven Zerstörungen. Dies ist Berichten zufolge der stärkste Hagelsturm, den Al Ain seit 40 Jahren erlebt hat.

Dies ereignete sich, nachdem das NMC eine Reihe von Wolkenimpfungsflügen durchgeführt hatte. Es ist also durchaus möglich, dass die Unwetter durch Wettermanipulationen ausgelöst wurden, was in Anbetracht der massiven natürlichen Verschiebungen in den Wetterflüssen schon fast fahrlässig ist, bzw. wäre! 

Wolkenimpfungsflüge werden schon lange durchgeführt und sind ein potenzielles Werkzeug zur Veränderung des Wetters. Die Auswirkungen auf die Resilienz sind jedoch komplex und umstritten.

Die möglichen positive Auswirkungen sind:

✅  Erhöhte Niederschläge in trockenen Regionen

✅  Verhinderung von Hagelschäden und eine

✅  Verbesserte Sicht im Flugverkehr

Doch die negativen Auswirkungen treffen uns ebenso, werden aber häufig verschwiegen – wie:

👉  Unvorhersehbare Auswirkungen auf das Wettergeschehen

👉  Mögliche Umweltbelastung durch die verwendeten Chemikalien

👉  sowie die ethische Bedenken hinsichtlich der Eingriffe in die Natur


Resilienz Wetter